Events

Hallo Unterstützer,

wir wünschen allen schöne Feiertage und frohe Ostern.

Auch wir bekommen wieder mal eine Atempause, daher habe ich für Euch einige Infos zu unseren Projekten:
Zuerst einmal haben wir in den letzten Tagen den gesamten Bauschutt und überschüssige Baumaterialien aus dem Robert-Weinsteinhaus entfernt und entsorgt. Zudem haben wir das gesamte Holz zusammen getragen und im Garten gelagert.
Wer sich Brennholz aus diesen Stapel im Garten nehmen möchte ist herzlich eingeladen. Nur die Eichenbalken zum Ausbessern brauchen wir noch, daher bitte ich um kurze Absprache.

*

Am 21.4.17 ist Sperrmüll und wir brauchen Eure Hilfe, die überschüssigen Möbel zu entsorgen.

Wer hat Zeit uns zu helfen? Wir beginnen um 10 Uhr im Robert-Weinstein Haus Obergasse 29 und hoffen, nachmittags gegen 17 Uhr fertig zu sein. Wer in der Zeit Holz holen möchte, ist ebenfalls eingeladen.

Wir haben auch noch Möbel zu verschenken. Zwei Vitrinen-Schränke in Eiche und altdeutschem Stil. Zusätzlich ist ein Tisch in altdeutschem Stil abzugeben. Es ist auch eine ca. 100 Jahre alte Kommode zu verschenken, die in dunklem Holz gearbeitet ist und sehr reich verziert ist.

Ein zwei Bilder sind im Anhang.

*

In Kooperation mit dem SARA-NUSSBAUM-ZENTRUM und dem

EVANGELISCHEN FORUM SCHWALM-EDER

Haben wir die folgenden Veranstaltungen organisiert:

Exodus – Europa ohne Juden?

Eröffnung der Wanderausstellung in Felsberg

Die Wanderausstellung »Exodus – Europa ohne Juden?« thematisiert den wachsenden Antisemitismus in Europa. Vom 21. Mai bis 11. Juni ist sie in der Synagoge in Felsberg zu sehen. Zur Eröffnung gibt es Ansprachen von Martin Sehmisch (Leiter der Informationsstelle Antisemitismus Kassel) und Christopher Willing (Vorsitzende der Jüdischen Liberalen Gemeinde Region Kassel) sowie Live-Musik (s.u.) und lockere Gespräche.

Sonntag, 21. Mai 2017, 16 Uhr

Synagoge Felsberg, Ritterstraße 3

 

Namoli Brennet USA +

Amy Zapf Berlin

Live amerikanisches Songwriting, das geprägt ist von Folk, Jazz und Rhythm & Blues

21.5.17, 17 Uhr Synagoge Felsberg

Die Singer-Songwriterin Namoli Brennet kommt nach 10 in den USA veröffentlichten Alben nun zum zweiten Mal nach Felsberg. Sie verkörpert mit ihrem Stil das moderne amerikanische Songwriting, das geprägt ist von Folk, Jazz und Rhythm & Blues. Dieser neuartige, zeitgemäße Stil des Song-Arrangements unterstreicht Namolis Talent, mit ihren Liedern Melancholie und Verletzlichkeit, zugleich aber auch Selbstironie und Lebensmut auszudrücken.

Diskussionsabend mit Vortrag von Gunter Demnig                           

In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern der Stolperstein-Verlegung am 24.5.17, 3 Burgen-Schule- Felsberg, Fuldaschule Melsungen und der Stadt Felsberg.

  1. Mai um 20.00 Uhr
    Synagoge Felsberg, Ritterstraße 3

 

Tagesseminar Israel

Die israelische Demokratie & der Nahostkonflikt

Der Fokus des Seminars liegt darauf, Israel als demokratischen Staat vorzustellen, dessen jüdischnationale Gründungsbewegung – der Zionismus – im 19. Jahrhundert entstanden ist und nach der Schoah in eine Staatsgründung mündete. Das Seminar soll die Handlungssicherheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Umgang mit israelfeindlichen und antisemitischen Äußerungen stärken.

Das Mideast Freedom Forum Berlin wird das Seminar durchführen. Es sind leider nur begrenzte Plätze vorhanden daher ist eine Anmeldung notwendig.

http://www.mideastfreedomforum.org

 

Sonntag, 11. Juni 2017, 11 bis 18.30 Uhr

Synagoge Felsberg, Ritterstraße 3

Teilnahme kostenlos, Anmeldung: 0561 739 622 19 oder 05662-930 749

*

UNSER FLYER: benfiz-flyer-8-12-2016-a

screen-shot-2016-09-11-at-6-08-24-pm

screen-shot-2016-09-11-at-6-08-31-pm

*

Sonntag, den 6. November 18.00 Uhr: „Was ist der Mensch, daß Du gott ihm gedenkst?“ GEDENK-KONZERT-Annette Willing (Mezzosopran) und Thilo Gerstung (Orgel)Ev. Nikolai Kirche, Felsberg, Ritterstrasse.

*

Mittwoch, den 9. November 17.00 Uhr Buchvorstellung „Frühe Novemberpogrome 1938 und das erste Opfer: Robert Weinstein in Felsberg, Nordhessen“, mit Autor Dr. Kurt Schilde, Berlin.  Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3. Eintritt Frei. 

*

14.11.16, 19.00 Uhr:  Interreligiöser Diskurs: „Werte in den 3 abrahamitischen Religionen.“ Mit Rabbinerin Elisa Klarheck, Theologin und Dozentin Frau Hamideh Mohagheghund Dekanin Tümmler, in Zusammenarbeit mit dem Evangelischem Forum Schwalm-Eder.  Ev. Gemeindehaus Gensungen, Kirchstraße 14. Eintritt Frei. 

*

11.12.16, 18:00 Uhr: KONZERTNamoli Brennet/USA + Amy Zapf   „Ditch Lilies“:  Amerikanisches Songwriting, geprägt von Folk, Jazz und Rhythm & Blues. Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3. 

screen-shot-2016-09-11-at-6-12-24-pm

Leo Back Flyer: deutschjuedisch_flyer

14.10.16, 16:00 Uhr:  Eröffnung der Ausstellung  „Deutsch und Jüdisch“ Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3

 „Aspekte jüdischen Lebens in unserer Mitte in der Neuzeit“ ist eine Wanderausstellung des Leo Baeck Instituts New York. Mit Vortrag von Dr. Frank Mecklenburg, Director of Research and Chief Archivist, New York. Eintritt Frei. Die Ausstellung ist bis zum 28.10.16 in Felsberg zu sehen (als auch in Frankfurt, Erfurt + Bremerhaven.)

Mit Vortrag von Dr. Frank Mecklenburg, Director of Research  and Chief Archivist, New York. Eintritt Frei.

screen-shot-2016-09-11-at-6-12-36-pm

*

30.10.16, 16:00 Uhr: KONZERT Xylophonspieler Alex Jacobowitz

Xylophonspieler (Marimba) Alex Jacobowitz , ein Straßenmusikant aus New York und ehemaliger Perkussionist im Sinfonieorchester Jerusalem, interpretiert auf der Marimba klassische Kompositionen für Cembalo, Klavier, Violine und Gitarre. Sein Repertoire reicht von Scarlatti, Bach oder Mozart bis hin zu Tárrega und Albéniz, vom Barock bis zur spanischen Romantik. Seit vielen Jahren hat der in New York geborene Künstler seinen festen Wohnsitz in Israel. Von dort pendelt er zwischen Jerusalem und Berlin, seiner zweiten Heimat. Als Orchestermusiker spielte der Solist im Jerusalem Symphony Orchester mit. Ort: Ev. Nikolai Kirche, Felsberg.

Hier klicken:  MDR Video und WDR Filmbeitrag

*

Weitere Termine: 

6.11.16, 18 Uhr: GEDENK-KONZERT-Annette Willing und Manfred Buche, Ev. Nikolai Kirche, Felsberg.

*

8.11.16: GEDENK-KONZERT-Annette Willing und Martin Forciniti (Abendveranstaltung, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben) Merseburger Verlag, Naumburger Strasse 40, Kassel.

*

===========

Bereits geschehen:

6.9.16, 19:00 Uhr: „Was bedeutet Wasser in den Religionen?“ Interreligiöser Diskurs mit Pfr. Braun, Pfr. Schluckebier, und Chr. Willing. Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3. Eintritt Frei.

*

9.9.16, 18:00 Uhr: Öffentlicher Kabalat Schabat/ Schabat-Gottesdienst Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3. Eintritt Frei.

*

14.9.16, 19:30 Uhr: Interreligiöser Diskurs „Menschenrechte in den Religionen“ Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3.

Rabbinerin Elisa Klapheck und Theodor Rathgeber, Dozent an der Uni Kassel, in Zusammenarbeit mit dem Ev. Forum Schwalm-Eder:  Die Menschenrechte „nicht zur Diskussion stellen, aber ins Gespräch bringen“, das ist die Absicht der Veranstalter. Die liberale jüdische Gemeinde in Felsberg-Gensungen „Emet weShalom“, und das Evangelische Forum Schwalm-Eder wollen mit den Gästen über die jüdisch-christlichen Traditionen im heutigen Verständnis der Menschenrechte nachdenken und diskutieren. Eintritt Frei.

*

21.9.16, ab 16:30 Uhr: Jahresversammlung  (Synagoge Felsberg, Ritterstrasse 3) des Freundeskreises der jüdischen Gemeinde und des Vereins zur Rettung der Synagoge Felsberg inkl. Grillen. An alle Interessierte und zukünftige Mitglieder.  Eintritt Frei.

*

16.9. , 17 Uhr, Synagoge Felsberg: KONZERT: Ensemble Simkhat haNefesh (Halle) Eintritt Frei  (normalerweise 18,-€)

Grandioses Barock Orchester nähert sich der jüdischen Klezmermusik. Simkhat hanefesh bringt jiddische Lieder und jüdische Musik aus Renaissance und Barock zum Klingen. Das Ensemble vereint aktuelle wissen-schaftliche Forschung und Recherche mit lang-jähriger Erfahrung in der Alten Musik. Das Ensemble möchte ein Bewusstsein schaffen für diesen kulturellen Schatz und die Schönheit der altehrwürdigen jiddischen Lieder. 

 

 

============

Unser Verein verfolgt das Ziel, die ehemalige Synagoge in eine interreligiöse Begegnungs-stätte sowie ein Dokumentationszentrum der jüdischen Geschichte in Nordhessen umzubauen. Zusätzlich soll sie die jüdische liberale Gemeinde Region Kassel e.V. beherbergen. Alle Veranstaltungen streben den „erlebbaren Raum“ an für Kunst, Diskussionen, Kulinarisches, Musik und gelebte Geschichte mit dem Bezug auf Heute.

Um die Ausstrahlungskraft des Gebäudes wieder erfahrbar zu machen, ist die originale Wiederherstellung der Synagoge geplant.

Wir suchen auch Spender die einem Raum einen Namen geben.

Spenden: 

DE72520515550000391573 

BIC HELADEF1FEL 

Veranstalter:

SYNAGOGUE CENTER FELSBERG Verein zur Rettung der Synagogue Felsberg e.V. Dipl.-Ing. Christopher Willing | Schönbergstraße 3 | D-34587 Felsberg

Tel +49 5662 / 9307 49 | Fax +49 5662 / 6256 Mobil +49 0151-15016661

info@synagogue-center-felsberg.org www.Synagogue-Center-Felsberg.org